Um die Nutzung der Webseite zu optimieren und Statistiken zu erstellen, werden auf der Webseite Cookies verwendet. Mit der Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie der Verwendung von
Cookies zu
Einverstanden

Ratgeber glücklicher Eltern

Säugling

Aktuelle Tipps: 20

Baby

Aktuelle Tipps: 19

Kleinkind

Aktuelle Tipps: 16

Produkte kaufen

Auszeichnungen

Erstes Bad

Tipps in der Kategorie: Säugling

Es ist nicht schwierig ein Baby zu baden, wenn sie gut vorbereitet sind. Kaufen sie eine Wanne noch bevor das Baby auf der Welt ist. Die Auswahl ist enorm und reicht von Babywannen, über Wannen mit Ständer bis zu  Babyeimern. Platzieren sie die Badewanne so, dass sie ihren Rücken nicht zu sehr strapazieren, das passiert meist, wenn die Wanne zu niedrig steht. Denken sie an den Wickeltisch, Taschen oder Behälter für alle notwendigen Badeutensilien. Nutzen sie evt. Seife, Emulsion, Öl und eine Körpercreme nach dem Baden.

Reinigen sie das Gesicht des Babys mit einem sterilen Wattebausch und den Rest der Nabelschnur mit lauwarmen, abgekochtem Wasser. Wenn sie immer noch ängstlich sind was das erste Bad angeht, dann bitten sie ihren Partner um Hilfe. Starke Männerhände sind eine unschätzbare Unterstützung für sie und das Baby. Es wird sich sicher fühlen und die Bande zwischen Vater und Kind wird gestärkt. Nach einer guten Vorbereitung kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Tun sie es einfach!

Wählen sie die richtige Zeit für ein Bad. Wegen der entspannenden Wirkung auf ihr kind ist die beste Zeit der Nachmittag oder frühe Abend, aber das hängt ganz vom individuellen Rhythmus ihres Babys ab. Nur sollten sie die Badezeit dann möglichst beibehalten, am besten vielleicht zwischen den Mahlzeiten. Der Raum in dem sie das Baby baden sollte mindestens 23 °C haben. Gehen sie sicher, dass sie alle notwendigen Utensilien, wie Handtücher, Kosmetika und Kleidung, griffbereit haben. Füllen sie die Babywanne mit Wasser, die Temperatur sollte zwischen 36-37 °C liegen. Kontrollieren sie die Temperatur zur Sicherheit am besten mit einem Badethermometer. Legen sie eine Anti-Rutsch-Matte oder ein Baumwolltuch auf den Boden der Wanne. Wenn sie möchten, spielen sie leise Musik ab und summen sie dazu.

Ziehen sie das Baby auf dem Wickeltisch aus. Decken sie es mit einem Tuch zu, sodass es nicht friert. Waschen sie das Gesicht und die Augen (stets von innen nach außen und benutzen sie immer ein sauberes Wattepad dafür). Vergessen sie auch nicht die Körperfalten zu reinigen, denn hier können sich Milchreste ansammeln. Legen sie nun ihr Baby in die Babywanne. Legen sie eine Hand unter den Rücken des Babys, halten sie ihr Baby mit der linken Hand und der linken Achselhöhe, sodass sein Kopf auf ihrem Unterarm ruht. Mit der anderen Hand waschen sie ihr Baby vom Kopf bis zu den Füßen. Achten sie darauf, dass der Nabelrest nicht mit Wasser in Berührung kommt bis er vollständig abgeheilt ist.

Nehmen sie ihr Baby aus der Wanne und wickeln sie es in ein Handtuch und trocknen es sanft auf dem Wickeltisch. Sie können das Baby mit Babyöl einreiben und wenn nötig Wundcreme auf den Po geben.  Ziehen sie das Baby an und drücken sie es, denn es war sehr tapfer!

Wir empfehlen folgende Produkte

Lesen Sie auch die anderen Tipps

Erster Spaziergang

Wann man den ersten Spaziergang mit dem Baby machen soll, beschäftigt viele Eltern. In diesem Beitrag erfahren sie alles wichtige zu Baby`s ersten Ausflug.

> Weiterlesen

Wie gut sehen Säuglinge?

Zunächst eine wichtige Grundlage - Babys werden nicht "blind" geboren: Was sie sehen können ist natürlich weit unserer Wahrnehmung entfernt. Babys sehen jedoch seit der Geburt.

> Weiterlesen

Der Milchschorf

Wenn Sie auf dem Kopf Ihres Babys eine Art von gelblichen Schuppen bemerken, ist das höchstwahrscheinlich der sogenannte Milchschorf.

> Weiterlesen
BellaBabyHappyDeutschland
@bellababyhappy_deutschland